Was mir auf Sri Lanka besonders gefallen hat

Was mir auf Sri Lanka besonders gefallen hat

Sonne, Palmen und Meer. Diese Bilder dürfte jeder mit Sri Lanka in Verbindung bringen. Doch was hat mich in den drei Wochen in dem tropischen Inselstaat besonders bewegt?

Bergwandern in Sri Lanka

Sri Lanka sind nicht nur traumhaft schön, sondern auch sehr abwechslungsreich. Die Berge sind erstaunlich hoch und oben erlebt man eine abwechslungsreiche Flora und Fauna. Dabei man kann herrliche Aussichten genießen.

Berg Sri Lanka
Bergblick in Sri Lanka

Sonnenaufgänge in den Highlands

Die nebligen Ausblicke über die Berge am frühen Morgen bringen Dich zum Träumen. Aber auch auf der Terrasse Deines Guesthouses kannst Du wunderschöne Momente genießen. In unserem Fall hörten wir Mönche eines nicht allzu weit entfernten buddhistischen Tempels singen. Dazu der Blick ins Ella Gap über die ganze Insel. Fantastisch.

Sonnenaufgang auf Sri Lanka
Faszinierender Sonnenaufgang

Diese Atmosphäre ist perfekt, um zu meditieren oder Yoga zu machen. Wenn Du interessiert bist, einen Yogakurs in Sri Lanka zu belegen, musst Du nicht Deine ganze Reisezeit in einem Retreat verbringen. Es besteht auch oftmals die Möglichkeit, Einzelstunden z.B. in Hotels oder an besonderen Orten wie Tempel zu buchen.

Kulturelle Vielfalt in Sri Lanka

Kein Land habe ich bisher als vergleichbar kulturell bunt empfunden. Das ist der Punkt, der mich an Sri Lanka besonders überrascht hat. Ich wusste bereits vor meiner Reise vom kolonialen Erbe, aber mir war nicht klar, wie stark es heute noch das Alltagsleben beeinflusst. Besonders sichtbar wird das am verbreiteten Katholziismus im Westen der Insel. Das haben wir besonders intensiv erlebt, da wir zur Weihnachtszeit da waren. Ins Auge sprangen uns die vielen Outdoor-Krippen auf der Straße. Allgemein gibt es in Sri Lanka viele schöne Kirchen, Moscheen und Tempel.

Kirche in Negombo
Kirche in Negombo
Kulturelles Event in Kandy
Kulturelles Event in Kandy

Spannendes Colombo

Besonders beeindruckend fand ich den bunten Mix aus Menschen und Architektur im lebhaften Colombo. Gerne wird Individualreisenden in Sri Lanka empfohlen, die hektische Hauptstadt wegzulassen und sich gleich in den Süden zu den tollen Stränden oder direkt in die Highlands zu begeben. Ich teile diese Meinung nicht. Colombo ist, wenn man bunte und lebendige asiatische Metropolen mag, einen eigenen Aufenthalt wert. Hier gibt es viele architektonische Schätze aus der Kolonialzeit. Neben ihrer Dynamik verleiht die Lage am Indischen Ozean der Stadt einen besonderen Charme. Die Einheimischen baden mit großer Freude mitten im Zentrum der Metropole. Zudem führt eine der malerischsten Bahnlinien am Meer entlang.

Bahnhof in Colombo
Bahnhof in Colombo

Sri Lanka individuell mit dem Zug oder Bus bereisen

Eine gemächliche Zugfahrt durch die Teeplantagen ist ein Klischee. Doch darf dieses Erlebnis tatsächlich bei einer Individualreise durch Sri Lanka nicht fehlen. Am schönsten fand ich den Streckenabschnitt zwischen Nanu Oya und Ella. Der Zug kommt hier bis auf 2.000 Meter.

Zugfahren in Sri Lanka
Kleiner langsamer Zug

Auch an der Westküste entlang zu fahren – von Welligama bis Colombo – kann ich empfehlen. Sei Dir aber bewusst, dass eine Zugfahrt (außerhalb der 1. Klasse) oder eine Fahrt im einfachen Regionalbus ein eher exotisches Erlebnis mit allen Vor- und Nachteilen ist. Eine Busfahrt ist wahrscheinlich nicht sehr sicher, aber macht Spaß, da in jedem der alten Regionalbusse laute Musik aus Sri Lanka läuft. Die Busse werden weniger gehypt als die Züge in Sri Lanka. Mir haben die Fahrten mit dem Bus aber eben so viel Freude gemacht.

Spannende Tierwelt

Einen Leoparden in freier Wildbahn zu sehen, war schon ein großes Geschenk und überstieg meine Erwartungen bei Weitem.

Leopard Sri Lanka
Leopard – gesehen im Yala National Park
Springender Delfin in Sri Lanka
Springender Delfin
Affe in Katharagama
Affe mitten in der Stadt

Du musst aber nicht auf Safari gehen, um von interessanten Tieren umgeben zu sein. Sri Lanka ist äußerst artenreich. Schon morgens beim Aufstehen habe ich zwitschernde Palmhörnchen und Vögel gehört. Das macht das Tropen-Flair perfekt.

Wenn Dir dieser Artikel gefallen hast, könnte Dich vielleicht auch mein Artikel Malediven: individuell und günstig bereisen interessieren.

3 thoughts on “Was mir auf Sri Lanka besonders gefallen hat

  1. Eine Freundin von mir war mal dort, ihre Fotos haben mich schon ganz neidisch gemacht. Aber nach dem Lesen deines Posts denke ich, sollte unbedingt auch mal hin!

    1. Ricarda Christina Hollweg

      Das freut mich, liebe Lucine. Vielen Dank für Deinen netten Kommentar.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.