Unsere Traveler-Hochzeit in Italien und Thailand

Unsere Traveler-Hochzeit in Italien und Thailand

Nachdem ich im letzten Beitrag über unsere Verlobung in Nepal berichtete und dazu nettes Feedback wie „Liebesgeschichten sind die besten“ erhielt, möchte ich Euch die Geschichte unserer Hochzeit, die auf zwei Kontinenten stattfand, nicht vorenthalten.  Damit will ich diejenigen unter Euch ermutigen, die überlegen, eine unkonventionelle Hochzeit im Ausland zu feiern. Der Artikel soll aber auch dazu inspirieren, unsere beiden Hochzeits-Locations als Urlaubsorte – ganz unabhängig von einer Hochzeit – in Erwägung zu ziehen.

Warum in Italien und Thailand heiraten?

Das Fest mit Familie und Freunden richteten wir in der Toskana aus. Auf der thailändischen Insel Koh Samui gab es zudem eine budhistische Zeremonie am Strand und ein Essen in ganz kleinem Kreis, ebenfalls am Strand. Ich wurde öfter gefragt, warum wir eigentlich nicht zu Hause in München, geheiratet haben. Über diese Frage habe ich mich ein wenig gewundert, denn wer Chris und mich kennt weiß, dass Reisen ein sehr wichtiger Teil unseres gemeinsamen Lebens ist. Seit wir zusammen leben, reisen wir so viel wie wir können. Dabei haben wir viel Neues entdeckt. Es gibt aber auch Länder und Orte, an die wir gerne zurückkehren, wie z.B. eben Italien oder Thailand. Ich denke, dass die Hochzeit die Persönlichkeit und den Geschmack des Brautpaars wiederspiegeln sollte. Insofern war es keine Frage für uns, dass unsere Hochzeit etwas mit Reisen zu tun haben muss. In den nächsten beiden Abschnitten werde ich erklären, warum die Entscheidung ausgerechnet auf eine Hochzeit in Italien und Thailand fiel.

Die Toskana als Hochzeitsdestination

Dass wir in der Toskana heiraten würden, haben wir in unserem ersten Kurzurlaub dort entschieden. Damals waren wir ein paar Tage in der Weinregion Chianti auf einem Agriturismo. Der ländliche Urlaub und die traumhafte Landschaft haben uns in einen romantischen Taumel versetzt und es war für uns keine Frage, dass die Toskana die Region ist, in der wir irgendwann heiraten möchten. Die Toskana erschien uns auch aus anderen Gründen geeignet. Die meisten Leute unseres engsten Kreises leben in der Region München, von der aus man Italien ganz gut erreichen kann. Wir wollten den Gästen nicht zumuten, auf einen anderen Kontinent zu fliegen. Eine Hochzeit in Italien erschien uns als ideale Lösung, da wir auf jeden Fall im Ausland heiraten wollten.

Romantische Toskana in San Gimignano
Eindrücke unserer ersten Toskana Reise: Romantik pur
Weinberge im Chianti in der Toskana
Weinberge in der Toskana

Koh Samui als Hochzeitsdestination

Ich hatte mir zusätzlich eine buddhistische Hochzeit in Asien gewünscht, da ich seit vielen Jahren meditiere und Asien liebe. Der asiatische Kontinent ist für uns auch zu einer Art zweiten Heimat geworden, zu der wir immer wieder gerne zurückkehren. Die Insel Koh Samui im Golf von Thailand ist mit ihren sanften Hügeln und schönen Stränden ist ein wunderbares Reiseziel. Buddhistische Tempel bieten die Möglichkeit, sich auch als Ausländer und Nicht-Buddhist trauen zu lassen. Der Lipa-Noi-Strand, an dem wir unsere kleine Feier hatten, ist zudem für seine romantischen Sonnenuntergänge bekannt.

Hochzeit in Italien: Ja-Wort im Bergdorf

Unsere Wahl für die Location unserer Hochzeit in Italien fiel schließlich auf das Agriturismo Villa La Capitata bei Pian di Scò in der östlichen Toskana. Wir konnten hier die ganze Villa für unseren engeren Familien- und Freundeskreis zu einem überschaubaren Preis mieten und so mit unseren Gästen ein paar Urlaubstage in den Bergen der Toskana verbringen. Manche Gäste entspannten am Pool, andere (so wie wir) haben die freie Zeit genutzt, um die Umgebung zu erkunden. Sämtliche Dienstleistungen wie z.B. Torte, Blumenschmuck oder DJ wurden vom Personal des Agriturismo in der näheren Umgebung organisiert. Das historische Rathaus in Pian di Scò mit seinem malerischen kleinen Balkon war ein wunderschöner Ort für die offizielle Trauung. Nach der Trauungszeremonie, die der örtliche Bürgermeister rührend herzlich durchführte, fuhren wir mit unserem kleinen, nostalgisch anmutendem Fiat (unser Wunsch-Hochzeitsauto) mit scheppernden Dosen und einer Kolonne von Autos durch das Bergdorf und erregten dabei nicht wenig Aufmerksamkeit. Das anschließende Fest auf dem Agriturismo war perfekt. Ein Agriturismo ist eine ländliche Unterkunft in Italien, häufig ein Weingut oder ein Bauernhof. Unser Agritorismo war eine herrliche Villa. Es wurde auch eigener Wein hergestellt.

Nachdem wir anfangs wegen des Regens in Zelte ausweichen musste, hatten wir abends richtiges Wetterglück. Im üppig subtropischen Garten der Villa fand eine weitere Trauungszeremonie statt, die der frühere Bürgermeister von Pian di Scò (wir wurden also sozusagen von zwei Bürgermeistern getraut) durchführte. Später gab es dann auf der Terrasse ein Buffet mit regionalen toskanischen Speisen getreu dem Slow-Food-Motto. Von der Terrasse aus hatten wir einen wunderbaren Ausblick auf das Arno-Tal und den Sonnenuntergang. Die Küche war rustikal und eher einfach, aber das passte für mich genau in dieses ländliche Ambiente. Da Chris Sänger in einer Band ist und ich auch gerne singe, stand Karaoke auf dem Programm. Dass wir als frisch verheiratetes Paar Lovesongs trällerten, hatte für unsere Gäste bestimmt einen gewissen Unterhaltungswert. Für die musikalische Unterhaltung hat ganz hervorragend der Hochzeitssänger Cristian Laurini gesorgt. Beim Kuchen nachmittags gab es zunächst smoothen Jazz, später legte er gekonnt Musik zum Tanzen auf. Es war eine richtig gute Party. So hatte ich mir das gewünscht…

Bei einer Hochzeit in Italien, muss man entweder die Sprache nachweislich perfekt beherrschen oder einen Dolmetscher engagieren. Meine Tante lebt seit über 20 Jahren in Italien, hat genau diesen Beruf erlernt und daher diese Aufgabe übernommen. Nach italienischem Recht musste ich zunächst den Nachnamen von Chris in meinen Namen integrieren. Wir haben das aber nachträglich in Deutschland angepasst und haben nun meinen Geburtsnamen als gemeinsamen Familiennamen. Zunächst ging es aber erst einmal weiter nach Thailand mit meinem Doppelnamen…

Buddhistische Hochzeit in Thailand

In Thailand ließen wir die Hochzeit über einen Dienstleister ausrichten. Hier war alles hervorragend durchorganisiert mit einem Excel-Sheet zur Planung im Vorfeld, auf dem wir nur Kreuzchen machen mussten, um unsere Wünsche anzugeben. Die Trauung selbst fand in einem wunderschönen buddhistischen Kloster in den Hügeln von Koh Samui, umgeben von Dschungel, statt. Meine Eltern und meine Schwester kamen nach Thailand, um die buddhistische Hochzeit mit uns zu erleben. Ich trug bei der buddhistischen Zeremonie wie auch in Italien ein weißes Kleid, allerdings war dieses schlichter (ohne Reifrock). Was mir besonders gefiel war, dass ich eine Kette frischer Blumen um den Hals gehängt und eine tropische Frangipani-Blüte ins Haar gesteckt bekam. Getraut hat uns ein älterer Abt, vor dem wir uns mehrmals tief verbeugen mussten. Unser Hochzeitsdienstleister hatte wirklich an alles gedacht und uns entsprechende Instruktionen geben lassen. Bei der Hochzeitszeremonie gab es einige bewegende Momente, z.B. sind Chris und ich mit Schnüren verbunden worden und einige Mönche haben gesungen. Nach der Zeremonie haben wir am romantischen Lipa Noi-Strand gefeiert. Für uns waren beide Hochzeitstage, sowohl in Italien, als auch in Thailand, echte Traumtage.

Östliche Toskana und Koh Samui ohne Hochzeit

Beide Ziele kann ich Euch auch ganz unabhängig vom Heiraten uneingeschränkt empfehlen. Pian di Scò ist ein ganz zauberhaftes Bergdorf in schöner Umgebung des Arno-Tals. Hier kann man herrlich spazieren gehen, umgeben von einer wunderschönen Bergkulisse. Es eignet sich außerdem für geniale Tagestrips, z.B. nach Florenz, in die nächste größere Stadt Arezzo, in die Filmkulissenstadt Cortona oder in den Chianti. Agriturismo-Urlaub finde ich allgemein ganz hervorragend. Man kann regionale Produkte, oft aus Hausproduktion, probieren und kaufen –  und unterstützt damit lokale Strukturen. Die Toskana und das Konzept des Agriturismo sind wie geschaffen für einen Slow-Travel-Urlaub.

Gasse in Cortona
Gasse in Cortona
Pool im Agriturismo La Capitata
Pool im Agriturismo La Capitata

Der Lipa-Noi-Strand ist ein entspannter Ort auf Koh Samui, das ansonsten sehr touristisch ist. Ich fand das Preis-Leistungsverhältnis des kleinen Strandressorts sehr gut. Außerdem befand sich in unserem Hotel ein sehr gutes Restaurant und man konnte das leckere Thai-Essen direkt am Strand genießen. Der Lipa-Noi-Strand ist super zum Relaxen und etwas Planschen geeignet und bietet eine ruhige Base, um die Insel auf eigene Faust genauer zu erkunden. Koh Samui hat einiges an Naturschönheit wie Hügel mit tropischen Regenwäldern oder verstecktere Strände mit vielen Palmen oder imposanten Felsen vorzuweisen Auch kann man auf der Insel gut buddhistische Tempel besuchen. Das Essen schmeckt allgemein hervorragend und ist für europäische Verhältnisse nicht teuer. Häufig erhält man Produkte, die auf der Insel angebaut wurden.

Felsen am Hat Lamai Beach
Felsen am Hat Lamai Beach
Landschaft in Koh Samui
Landschaft auf Koh Samui

Transparenz: Die Nennung von Anbietern basiert auf meiner freiwilligen Entscheidung. Die Kosten für unsere Hochzeit in Italien und Thailand und die dazugehörigen Reisen haben wir komplett selbst getragen.

Wenn Dir mein Artikel gefallen hat, könnte Dich vielleicht auch mein Beitrag zu unserer Verlobung beim Community Trekking in Nepal interessieren.

Wenn Du regelmäßig Updates zu meinen Artikeln und Aktivitäten erhalten möchtest, dann trage Dich dafür ein (rechts oben am Rechner, unter dem Artikel auf dem Smartphone).

Pinne den Artikel auf Pinterest, um ihn Dir zu merken oder ihn zu empfehlen!

Pinterest Pin Hochzeit in Italien und Thailand deutsch

Der Artikel ist auch in en_GB verfügbar.

6 thoughts on “Unsere Traveler-Hochzeit in Italien und Thailand

  1. Wow!
    Da habt ihr ja wirklich traumhafte Hochzeiten gehabt. Sowas könnte ich mir auch vorstellen. So wird die ganze Zeremonie auch viel persönlicher und eben was ganz Besonderes, das passt zu euch.
    Ich wünsche euch beiden, dass ihr immer wieder neue Seiten aneinander entdeckt, welche euch mit Liebe erfüllen und eurer Beziehung immer eine gewisse Würze geben, damit es miteinander immer ein wenig wie frisch verliebt bleibt.

    Liebe Grüße
    Nicole

    1. Ricarda Christina Hollweg
      Ricarda Christina Hollweg

      Liebe Nicole, ja man kann wirklich sagen, wir hatten zweimal tollste Tage in unserem Leben. Ich denke auch, dass die Hochzeit genau zu uns gepasst hat. 🙂 Vielen vielen Dank für die lieben Worte! LG Ricarda

  2. Gleich zweimal im Ausland heiraten finde ich toll. Wir haben auch im Ausland geheiratet (in Las Vegas) und damit Erinnerungen geschaffen, die wir nie vergessen werden.

    1. Ricarda Christina Hollweg
      Ricarda Christina Hollweg

      Liebe Monika,
      ja, das hat sich für uns auch einfach richtig angefühlt und ich würde es jeder Zeit wieder so machen wollen. Las Vegas klingt nach einer spannenden Hochzeit. Bestimmt verbindet Euch viel mit den USA…
      LG Ricarda

  3. Wie schön!!! Wow!!! Und natürlich allerherzlichsten Glückwunsch, Ihr Lieben!! 🙂 🙂

    Grad zwei so exotische Hochzeitsdestinationen – da kann man Euch nur beneiden. Und um die Fotos erst! Mag Euch das sehr, sehr gönnen und dass Ihr von den schönen Erinnerungen ein Leben lang Zehrt!

    1. Ricarda Christina Hollweg
      Ricarda Christina Hollweg

      Danke, liebe Jenny! Das ist super nett von Dir. Auch wenn unsere Hochzeit schon ein Weilchen her ist, fühlt sich das noch immer sehr präsent an. Es bleiben wirklich wunderschöne Bilder, die unvergesslich sind..
      LG Ricarda

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu